Basis

Aussenansicht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>syneos.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>10</div><div class='bid' style='display:none;'>37</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Aussenansicht

Innenansicht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>syneos.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>10</div><div class='bid' style='display:none;'>38</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Innenansicht

Innenansicht<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>syneos.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>10</div><div class='bid' style='display:none;'>39</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Innenansicht

„Umweltsünder: Gotteshäuser verheizen Millionen“, „Sparsam heizen – Kirchen schonen“. Mit diesen und weiteren Schlagzeilen alarmieren Experten in unterschiedlichen Medien. Sie machen damit auf die ungenutzten Energie-Sparpotenziale der rund 5000 Schweizer Kirchen aufmerksam. Gemäss einem Bericht der Sendung „Kassensturz“ sollen sich die Kosten pro Gottesdienst nur für das Heizen für jeden Kirchgänger im Durchschnitt auf rund 30 Franken belaufen. Konkret könnten je nach Kirche rund 30% der bisherigen Heizkosten eingespart werden. Auch wird darauf hingewiesen, dass das „unkontrollierte“ bzw. das teilweise „Durchheizen“ die Bausubstanz und Inneneinrichtungen erheblich beschädigt. Das starke Aufheizen oder die permanent hohen Temperaturen zerstören Kunstwerke und schwärzen Gebäude. Die Schadensbehebung kostet ein Vielfaches der bereits sehr hohen Heizkosten, darüber sind sich die Energieexperten und Bauphysiker einig.

Wärme und Luftfeuchtigkeit bestimmen das Klima in der Kirche. Rechtzeitiges Heizen und Lüften sind entscheidende Faktoren für die gewünschte Raumtemperatur während der Belegung. Mit syneos können Heizzyklen effizient und automatisch über ein Touchscreen konfiguriert und gesteuert werden. Das Resultat ist eine energie- und gebäudeschonende Klimabewirtschaftung Ihrer Kirche. Syneos wurde speziell für die energieeffiziente Klimabewirtschaftung von Kirchengebäuden entwickelt und bietet wertvolle Synergien.

Grundsätzlich gilt der Ansatz, dass das Klima nur während Anlässen optimal eingestellt ist und während der unbelegten Zeit eine Minimaltemperatur überwacht und eingehalten wird. Nach der Belegung wird die Temperatur wieder kontrolliert und auf den definierten Eckwert zurückgeführt. Die Software stellt sicher, dass die gewünschte Temperatur eine Stunde vor dem Anlass konstant gehalten wird, was auch für die Stimmung der Orgel sehr wichtig ist. Schnelle Temperaturwechsel und zu trockene oder feuchte Luft, welche der Bausubstanz schaden, werden dank der automatischen Lüftungsfunktion – in Kombination mit dem Heizzustand – optimiert. Die eingestellte Sollfeuchte oder die vorgegebene maximale Öffnungszeit steuert automatisch die Fensteröffnung in der Kirche. Die Funktionen können über das Steuerungspanel auch manuell ausgeführt werden. Dank syneos erreichen Sie in Ihrer Kirche ein Wohlfühlklima, automatisch und energieeffizient.
Autor: Andrea Michel     Bereitgestellt: 17.12.2015    
syneos.ch
Gewerbepark 5
9615 Dietfurt
Telefon 0848 077 000